Beispiel für ein Linienkonzept für Vials

Hochleistungsviallinie unter Isolator mit Anbindung an Gefriertrockner

1 2 3 4 5 6 Linie zur Verarbeitung von Vials
1

Hochleistungsreinigungsmaschine

Vial Maschine
  • Kompakte und stabile Bauweise
  • Gute Filterzugänglichkeit – einfache Probeentnahme
  • Formatabhängige Waschsequenzen
  • Fundierte Waschergebnisse – Reduktion bis zu ≤ 3 log
  • Bis zu 15 Stationen für intensive Innen- und Außenreinigung
  • Auffangrate des WFI-Wassers bis zu 100% für die Vorreinigung
2

Heißluft Sterilisier- und Entpyrogenisierungstunnel

Vial Maschine
  • Im Umluftverfahren werden die Glasbehältnisse sterilisiert und depyrogenisiert und in der Abkühlzone im Umluftverfahren abgekühlt
  • Gute Zugänglichkeit durch Schwenkturen an beiden Seiten
  • Verdampfen der Restfeuchte durch IR – Vorheizung im Einlaufteil
  • Geringe Temperaturdifferenz und Glasspannung
3

Füll- und Verschließmaschine

Vial Maschine
  • 100% IPK bei voller Leistung
  • 10-stellig, Kombifüllsytem ZD/Peristaltik
  • Komplexer CIP/SIP-Reinigungsprozess
  • 3-fache Kameraprüfung um Ablagerungen, Glaspartikel usw. zu erkennen
  • Einlauf kontinuierlich, Füllen getaktet, Auslauf der Füllstation wieder kontinuierlich
  • N2-Begasung
4

Bördelmaschine

Vial Maschine
  • Bördelkontrolle zur Kontrolle der Bördelqualität
  • Drucker – zum Aufdrucken eines Data-Matrix-Codes
  • Präzise Transport- und Zentriereinrichtungen zum anwendergerechten Verschließen
  • patentgeschütztes Bördelprinzip
5

Außenwaschmaschine

Vial Maschine
  • Spezielles Greifersystem zum Transport der Vials von Station zu Station (Rundläuferprinzip). Die Greifer decken die Bördelkappe ab und verhindern somit, dass Reinigungsflüssigkeit (z. B. gereinigtes Wasser) unter den Bördelfalz gelangen kann.
  • Zur effizienten Trocknung des Vial-Halsbereiches werden die Greifer mit gefilterter Druckluft durchströmt.
6

Magazinierung

Vial Maschine
  • Doppelmagazinierung