Flexible Lösungen in der Kosmetik-Branche

groninger präsentiert auf der diesjährigen PackExpo am Stand N-306, wie man Flexibilität und Effizienz in einer Abfüll- und Verschließanlage vereinen kann. Damit reagiert das deutsche Familienunternehmen einmal mehr auf die komplexen Anforderungen in der Kosmetik-Branche.

Die PackExpo, die führende US-Messe zum Thema Verpackungs- und Verarbeitungstechnologien, lockt vom 23. bis zum 25. September wieder tausende Menschen nach Las Vegas, um sich über innovative Lösungen in der Abfüll- und Verpackungswelt zu informieren. 30.000 Besucher werden erwartet, ebenso 2.000 Aussteller. Einer davon: groninger.

Auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern präsentiert sich das Traditionsunternehmen aus Deutschland und zeigt innovative Abfüll- und Verschließlösungen. Diese Mal liegt der Fokus der Exponate auf dem Bereich der Kosmetik.

„Die Kosmetikbranche ist im Wandel“, fasst Heiner Dornburg, Geschäftsführer des US-groninger-Standorts, groninger USA LLC, zusammen und erklärt: „Der Trend geht zu immer kleineren Losgrößen und personalisierter Kosmetik. Entsprechend lauter wird der Ruf nach agileren Maschinenkonzepten mit minimalen Umrüszeiten. Vor diesem Hintergrund beweist Groninger erneut seine Fähigkeit zur Technologieführerschaft.“

Flexibilität und Effizienz seien gefragt, um die Time-to-market möglichst gering zu halten und die Kundenanforderungen bedienen zu können.

Genau hier setzt groninger an – und zeigt eine Auswahl seiner Lösungen auf der diesjährigen PackExpo am Stand N-306.

„Wir sind an Ort und Stelle.“
Heiner Dornburg
Geschäftsführer groninger USA LLC

Eines der Exponate ist die sogenannte „Creme 60“. Die Anlage verarbeitet unter anderem Creme-Tiegel, Make-up-Flaschen, Airless-Gebinde, Minidispenser, Miniroller und Lotion-Flaschen mit einer Leistung von 60 Einheiten pro Minute.

„Unsere Creme 60 ist Teil unseres Business-Line-Konzepts und folgt dem Ready-Engineered-Ansatz von groninger“, schildert Dornburg. Kurze Lieferzeit und somit schnelle Verfügbarkeit, serienmäßige Individualität durch mehr als 500 Möglichkeiten zur Konfiguration, eine kompakte Bauweise, Passgenauigkeit für alle Transportbechergrößen oder optional auch becherloser Transport sind nur einige Vorteile der Creme 60.

Das deutsche Familienunternehmen folgt hier einmal mehr dem Ansatz maximaler Agilität, den die Global Player in der Kosmetik-Branche fordern.

Doch die zunehmende Diversität innerhalb der Branche bringt gleichzeitig immer mehr Start ups sowie Lohnabfüller auf den Markt, bei denen es zunächst darum geht, schnell und kostengünstig ihr Produkt abzufüllen – in ebenso makelloser Qualität.

Auch hierfür bietet – und zeigt – groninger die passende Lösung: Die „lite series“, die speziell für den US-amerikanischen Markt entwickelt wurde und vollständig in den USA gebaut wird, ist ein präzises und zuverlässiges Einsteigersystem für die Abfüllung kosmetischer Produkte.

Die lite series sei simpel an unterschiedliche Produktionsanforderungen anpassbar. Das Umrüsten einfach und schnell möglich, fasst Dornburg die Vorteile der kompakten Maschinen-Serie zusammen und ergänzt: „Und das Beste: Unser Werk in Charlotte ist quasi um die Ecke. Damit sind wir – und damit auch die lite series – schnell an Ort und Stelle.“

Das nennt sich dann Service made in Germay, managed in USA.

Zurück