Groninger ehrt Jubilare

Die Geschäftsführung von groninger ehrte vor einigen Tagen seine Jubilare mit 10 bzw. 25 Jahren Betriebszugehörigkeit. Jeder Jubilar bekam als Anerkennung einen Geschenkkorb sowie eine Bonuszahlung, die Mitarbeiter mit 25jähriger Betriebszugehörigkeit erhielten zusätzlich in Anwesenheit der gesamten Geschäftsführung eine besondere Auszeichnung, eine Ehrenurkunde der IHK. Geehrt wurden 21 Mitarbeiter aus den Unternehmensbereichen Konstruktion, Montage, Einkauf, Arbeitsvorbereitung und Fertigung aus Crailsheim sowie Schnelldorf.

Unternehmensgründer Horst Groninger drückte seine Freude und seinen Stolz darauf aus, dass nun immer mehr Mitarbeiter 25 Jahre Betriebszugehörigkeit feiern könnten. Er bedankte sich für den Einsatz und lobte den Ideenreichtum seiner Mitarbeiter. Er hob die Wichtigkeit jedes einzelnen Mitarbeiters hervor und würdigte die bis heute unkomplizierte vertrauensvolle Zusammenarbeit - unabhängig von Funktion und Position. Die Geschäftsführer Jens und Volker Groninger blickten zurück auf die Anfänge, aber auch gleichzeitig auf  die enorme Entwicklung in den letzten Jahren. Jens Groninger formulierte es sehr treffend und verwies darauf, dass dies auch so bleiben werde, denn die Welt verändere sich auch täglich und dies in einem Ausmaß, welches man vor Jahren noch nicht für möglich gehalten habe.

Jürgen Hörner

Für 25jährige Betriebszugehörigkeit bei groninger in Crailsheim wurde Jürgen Hörner geehrt, der Konstrukteur begann mit einer Lehre zum Mechaniker, besuchte die Fachhochschule und ist nun Diplom-Ingenieur. Der gebürtige Crailsheimer ist verheiratet und stolzer Vater zweier Kinder. Er erinnert sich noch an das zehnjährige Jubiläum der Firma im Jahre 1990. Damals fanden noch alle Mitarbeiter an einen großen Tisch Platz. Begeistert ist er noch heute über den kollegialen Zusammenhalt und so verwundert es nicht, dass er sich auch privat mit seinen Kollegen in einer Kegelgruppe trifft.

Norbert Bross

Für 25 Jahre Unternehmenszugehörigkeit bei groninger im Schnelldorf wurde Norbert Bross geehrt, tätig im Service in der Niederlassung Schnelldorf. Der Fichtenauer machte schon seine Ausbildung zum Industriemechaniker bei groninger und ist mittlerweile geprüfter Konstrukteur. Seine Arbeit findet er abwechslungsreich und freut sich über den Kontakt und die Einsicht in andere Abteilungen. An der Niederlassung in Schnelldorf gefällt ihm, dass sich die Mitarbeiter noch persönlich kennen – es sei ein familiärer Umgang mit Kollegen, Vorgesetzten und Geschäftsleitung.

Gerhard Brenner

Gerhard Brenner, heute verantwortlicher Betriebsleiter im groninger-Werk in Schnelldorf, begann vor 25 Jahren als Einkaufsleiter seine erfolgreiche Karriere. Privat fährt er gerne Motorrad und schaut begeistert die Formel 1.  Als Rockmusik Fan zählt zu den regelmäßigen Besuchern bei Rock im Park in Nürnberg. Ursprünglich wollte er mal Polizist werden, möchte aber heute unter keinen Umständen etwas anderes machen. Fasziniert ist er immer noch von der Abwechslung in seinem Beruf, auch morgens nicht zu wissen, was am Tag auf einen zukommt. Gerhard Brenner zählt zu seinen Erfolgsgeheimnissen die persönliche Kommunikation. „Bevor ich eine E-Mail schreibe, schaue ich ob ich diese Angelegenheit persönlich oder am Telefon regeln kann.“

Zurück