Jubilar-Ehrung für 18 groninger Mitarbeiter

Kurz nach der Vesperpause um 9:15 Uhr am 12. Juli machte sich ein wenig Aufregung bei 18 von über 1080 groninger Mitarbeitern bemerkbar. Gepaart mit Neugier und Stolz machten sich diese auf den Weg zu einem ganz besonderen Termin mit Geschäftsführer Jens Groninger, dessen Vater Horst Groninger sowie CFO Jan Glass. Sie wurden eingeladen zur Jubilar-Ehrung.

Ganz traditionell fand die Übergabe der Geschenkekörbe samt Geldgeschenken statt. Dabei gab es auch ein paar liebe Worte des Geschäftsführers zu jedem Einzelnen der Jubilare. Jens Groninger eröffnet den Teilnehmern:

„Für mich ist es etwas ganz besonderes, dass ich Ihnen heute gratulieren darf. Ich bin stolz auf unsere treuen Mitarbeiter und bedanke mich bei Ihnen für Ihre Loyalität, Unterstützung und Mitarbeit.“
Jens Groninger
Geschäftsführer
Alle Jubilare gemeinsam mit Jens Groninger

Zu ihrer 10-jährigen Treue im Werk Crailsheim wurden Rainer Lang und Siegfried Schuppert sowie Michael Heidt aus der Grundlagenprogrammierung, Tobias Landkammer als „Füllexperte im Versuch“, Thomas Wollny aus der Fräserei, Michael Gärtner aus dem Service, Thilo Ernst Schaffert aus dem Vertrieb, Olaf Engelhardt aus der Schweißerei, Armin Merz aus dem Bereich Basistechnologie, Andreas Lechner aus dem Bereich Montagetechnik, Michael Strak aus dem Bereich Nestverarbeitung und Silvia Bullinger als Raumpflegerin geehrt. Vom Standort Schnelldorf wurde Jürgen Groß zum 10-Jährigen beglückwünscht.

Drei weitere Mitarbeiter blicken zurück auf 25 Jahre Betriebszugehörigkeit. Ihnen wurde auch eine Urkunde der IHK ausgehändigt. Der besondere Dank für das viertel Jahrhundert im Unternehmen groninger ging an Liane Schulz aus dem Bereich Basistechnologie, Thomas Albig aus der Fräserei und an Werner Köhler aus dem Projektteam Elektrik am Standort Schnelldorf.

Aber, es ging noch weiter: Auf insgesamt 30 Jahre bei groninger konnten zwei weitere Mitarbeiter zurückblicken. Einer davon war Alfred Bauer. Als passionierter CNC-Programmierer „sorgt er dafür, dass es in der Fertigung läuft“. Mit diesen Worten bedankte sich Seniorchef Horst Groninger für die vielen Jahre der Unternehmenstreue. Bernd Schindler aus der Arbeitsvorbereitung freute sich danach über die Anekdote, die Jens Groninger zu erzählen wusste: „Bei Herrn Schindler habe ich damals als junger Bub einen Ferienjob gemacht und die Welt der Laufkarten in der Arbeitsvorbereitung kennengelernt. Heute muss man zum Glück nicht mehr durchs ganze Werk laufen um eine Kleinigkeit abzuklären – wir haben ja die EDV-Systeme. Das war ein ganz anderes Arbeiten damals und ich bin heute noch sehr froh, dass ich das noch miterleben durfte. Danke Herr Schindler.“

Mit ein paar abschließenden Worten zur derzeitigen Entwicklung des Unternehmens und dem dazugehörigen Ausblick in die Zukunft ließ Jens Groninger die Feier ausklingen. Er bedankte sich noch einmal bei allen Anwesenden und wünschte ihnen noch viele weitere erfolgreiche, glückliche und gesunde Jahre bei groninger.

Zurück